wer nicht ein 2tesmal geboren
ist ein arsch mit ohren

Viktor Rogy: Kostproben

STUNK – Parteitag der Kunst | Klagenfurt/Celovec | Fotos: Niki Meixner

STUNK – Parteitag der Kunst | Parteiausflug nach Villach/Beljak/Villaco | Fotos: Niki Meixner

Nachlese | ČTIVO | Ripassata
Yulia Izmaylova & Felix Strasser (VADA): Parteitagsmoderation im Festsaal der WKO Klagenfurt/Celovec
Yulia Izmaylova & Felix Strasser (VADA): Moderation des Parteitagsausfluges nach Villach/Beljak
Klaus Amann: entwichener zirkuslöwe verunsichert korsika
Wolfgang Koch: Art Must Rogy
Dietmar Pickl: Viktor Rogy trifft Ygor Rotkiv
Kathrin Stainer-Hämmerle: politik am arsch, politik fürn arsch
Stephan Jank: Wie Politik abschaffen?

Presse | Tisk | StampA

 
23 05 2019 24 05 2019 27 05 2019 24 05 2019 27 05 2019 24 05 2019    

24 & 25 05 2019
Stunk
Parteitag der Kunst unter dem Vorsitz von Viktor Rogy († 2004)

21 KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und Fachleute (Verstorbene nicht eingerechnet) bestreiten am 24. und 25. Mai 2019 in Klagenfurt und Villach einen »Parteitag der Kunst« unter dem Motto STUNK.
Die Veranstaltung ist dem 2004 verstorbenen Universalkünstler Viktor Rogy gewidmet, der nicht nur ein umfangreiches bildnerisches Werk, sondern auch zahlreiche Texte, Filme und Choreografien hinterlassen hat. Kompromisslosigkeit, Unbestechlichkeit und Radikalität ziehen sich wie ein roter Faden durch seine von Dadaismus und Aktionismus beeinflusste Arbeit. Außerdem gründete Rogy 1977 die »Arschpartei, bei der jeder Nichtmitglied ist«, damals zweifellos ein Statement gegen politischen Opportunismus.
Der »Parteitag« ist als zweitägige Kunstaktion konzipiert, die Performances, Lesungen, Filmvorführungen, Klanginstallationen, Musikdarbietungen sowie Aktionen im öffentlichen Raum umfassen wird. Schauplätze sind u. a. der Festsaal der Wirtschaftskammer in Klagenfurt, die evangelische Kirche in Villach und der Westbahnhof.
Zu hören und sehen sind u. a. der Literaturwissenschaftler Klaus Amann, der Kunstkurator Martin Fritz, der Sprengmeister Franz Schuster, die Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle, der Journalist Wolfgang Koch, der Jongleur Nikita Izmaylov, der Performer Erich Pacher und der Violinvirtuose Fritz Kircher. Dazu kommen Bella Ban, Künstlerin und Witwe, sowie Werner Überbacher, langjähriger Weggefährte von Viktor Rogy. Inszeniert und moderiert wird der Parteitag von VADA, das sind Yulia Izmaylova und Felix Strasser. Zu erwarten sind geistreiche Vorträge, poetische Kunststücke, elektrisierende Musikdarbietungen und verstörende Performances. Auch Wortmeldungen aus dem Jenseits sind angekündigt. Der Eintritt ist frei.
Veranstalter ist das Universitätskulturzentrum UNIKUM Kulturni center univerze in Kooperaion mit der Galerie Freihausgasse und VADA.

Prireditev je posvečena leta 2004 preminulemu univerzalnemu umetniku Viktorju Rogyju, ki ni le zapustil obsežen slikarski opus, temveč tudi številna besedila, filme in koreografije. Brezkompromisnost, nepodkupljivost in radikalnost se vlečejo kot rdeča nit skozi njegovo delo, na katero sta vplivala dadaizem in dunajski akcionizem. Leta 1977 je Rogy ustanovil tako imenovano »Arschpartei« / »partija riti, katere nečlan je vsak«, s čimer je svojčas zavzel vsekakor jasno stališče do političnega oportunizma. V tem duhu izvaja Kulturni center univerze UNIKUM v sodelovanju z galerijo Freihausgasse v Celovcu in Beljaku dvodnevno umetniško akcijo s preformansi, literarnimi branji, filmi, zvočnimi inštalacijami, glasbenimi uprizoritvami ter akcijami v javnem prostoru.

L'evento è dedicato all'artista universale Viktor Rogy, scomparso nel 2004, la cui eredità consiste non solo in un vasto repertorio pittorico ma anche in numerosi testi, film e coreografie. Intransigenza, incorruttibilità e radicalismo si dipanano come un filo conduttore attraverso la sua opera influenzata dal dadaismo e dall'azionismo. Oltre a ciò, Rogy è stato fondatore nel 1977 del »partito-sedere di cui ognuno è non-membro«, il quale incarnava indubbiamente una dichiarazione contro l'opportunismo politico. In questo spirito, l'UNIKUM, in collaborazione con la Galleria Freihausgasse, organizza un momento artistico su due giornate a Klagenfurt e Villach, che comprenderà spettacoli, letture, proiezioni di film, installazioni sonore, spettacoli musicali nonché azioni nello spazio pubblico.

24 05 2019 | 17.00–21.00 | Klagenfurt/Celovec

PARTEITAG DER KUNST im Festsaal der Wirtschaftskammer Klagenfurt
TAGESORDNUNG
17.00: EINZUG
• Bella Ban: Anschnitt
• Fräulein So.Else: Avantgarde in der Provinz
• VADA
• Werner Überbacher: Urghanun
• Arkadi Strasser: Der Papierene
• Erich Pacher, Arkadi Strasser: Shadow of Readymade
18.00: ZUSPITZUNG
• Klaus Amann: entwichener zirkuslöwe verunsichert korsika
• Störaktion: Die grüne Leiche
• Martin Fritz: Heinz Weixelbraun hat immer gesagt: »Hättest halt auch nix Gscheites gelernt«
• Nikita Izmaylov: Claquettes
REKREATION
• Umtrunk und Buffet (Spende)
19.00: SPALTUNG
• Franz Schuster: Die Kunst der Sprengung
• Dietmar Pickl: Viktor Rogy trifft Ygor Rotkiv
• Erich Pacher, Arkadi Strasser: L’ombre d’objet trouvé
• Kathrin Stainer-Hämmerle: Politik am Arsch? Politik fürn Arsch?
20.00: ENTLASTUNG
• Stephan Jank: Wie Politik abschaffen?
• VADA
• Wolfgang Koch: Art Must Rogy. Impertinenz, expressionistische Willkür und immerwährende Gebetsbereitschaft im Conceptual Turn
• Nikita Izmaylov: Balanceakt
21.00: AUFLÖSUNG
• VADA

Wortmeldungen aus dem Jenseits:
• Gösta Maier
• Jaroslav Hašek
• Velimir Chlebnikow
• Johannes Baader
• Antonin Artaud
Angefragt:
• Franz Dreier
Ungefragt:
• Harald Kreutzberg
• Bô Yin Râ
Entschuldigt:
• Larissa Kikol
• Herbert Prohaska
• Franz Schuh
• Peter Weibel
• Rainer Zendron

25 05 2019 | 12.30–19.00 | Villach/Beljak/Villaco
PARTEIAUSFLUG nach Villach (findet bei jedem Wetter statt)
12.30 Minimundus-Parkplatz Klagenfurt
Abfahrt Shuttlebus nach Villach (Unkostenbeitrag 10,–) | ANMELDUNGEN unter: unikum@aau.at | 0463 2700 9712, 9713
• Johannes Ogris: Tango perpetuo
13.15 Tourismusschule Villach
• Intro mit VADA
• DRAHT, Theremindarbietung mit Leo Virgili
14.00 Hans-Gasser-Platz
• STAUB, Aktion mit Werner Überbacher zur Erinnerung an das Schober-Rondeau
14.30 Denkmal der Namen
• STEIN mit Hans Haider
15.00 Kaiser-Josef-Platz
• OM mit Bella Ban und Erich Pacher
Wahllokal Tio Pepe
• Einkehr
15.30 Rathausgasse
• TANZ mit Erich Pacher
15.45 Hauptplatz
• STUNK mit Nikita Izmaylov
16.00 Fuggergasse
• FUG mit Erich Pacher
16.15 Galerie Freihausgasse
• Führung durch die Ausstellung von Viktor Rogy
• KLAR, Leseperformance VADA
17.15 Stadtkino
• PUNKT, Videofilm »wohlbewusst« von Viktor Rogy und Wilfried Kofler
17.45 Evangelische Kirche
• GEIST, Klangperformance mit Niki Meixner und Emil Krištof
18.15 Westbahnhof
• BACH, Violinkonzert mit Fritz Kircher, Johann Sebastian Bach, Partita in d-Moll
• Abendessen (Unkostenbeitrag 20.–)
20.00
Rückfahrt nach Klagenfurt

Wichtige Hinweise

Alle TeilnehmerInnen des Parteitags gelten als Delegierte und sind automatisch Nicht-Mitglieder.
Der Eintritt ist frei.
Festliche SW-Kleidung erwünscht, vorzugsweise Kostüm oder Anzug mit Hosenträger.
No čač allowed!
Höchstzulässige Personenzahl: 281
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Die handgestempelte und limitierte Delegiertentasche beinhaltet
• 1 Bildchen
• 1 Draht
• 1 Gedicht
• 1 Heftpflaster
• 1 Keil
• 1 Kuli
• 1 Schlatzkugel
• 1 Wirtshausblock
und ist um 10,– Euro erhältlich.


Konzept und Regie: Gerhard Pilgram | VADA | Werner Überbacher | Niki Meixner
Grafik und Ausstattung: Gerhard Pilgram
Kassier: Emil Krištof

Das Parteitagskomitee ersucht die Delegierten um zeitgerechte Anmeldung, insbesondere für den Bustransfer von Klagenfurt nach Villach sowie für das Abendessen in Villach: unikum@aau.at oder 0463 2700 9712, 9713

STUNK – Parteitag der Kunst ist ein Projekt des Universitätskulturzentrums UNIKUM Kulturni center univerze in Zusammenarbeit mit VADA und der Galerie Freihausgasse in Villach



UNIKUM-Logo