WehranlageSchütt

Herwig Turk FLIESSHANDEL (GELD II)

Ein schnurgerader, fast surrealistisch anmutender Kanal schneidet das Steinerne Meer, eine faszinierende Geröll- und Felslandschaft bei Arnoldstein, die vom Dobratschsturz vor 650 Jahren zeugt. Folgt man der »Wasserstraße« flußaufwärts, erreicht man ein schönes Zeugnis historischer Industriearchitektur: die fast 90 Jahre alte Wehranlage Schütt an der Gail. Hier befindet sich die zweite GELD-Installation – FLIESSHANDEL – von Herwig Turk.

Annäherung: Von der Bushaltestelle im Zentrum von Arnoldstein folgt man dem Wegweiser »Freizeitanlage« in nördlicher Richtung. Bei einer Kreuzung im Wald rechts (rot-weiß-gelbe Markierung) bis zur Autobahn, welche man unterquert. Beim Kanal (Trafohäuschen) Fahrzeug abstellen. 300 m nach links. Einkehrtip: Wehranlage queren und auf dem Wanderweg nach links bis zum Almgasthaus (15 min.).

DIESE INSTALLATION WURDE AUFGRUND TECHNISCHER PROBLEME NACH ROSENBACH VERLEGT!

starttextkarte